/ Kursdetails

Was der Wald könnte, wenn er dürfte... Wanderung

Unsere Wälder sind komplexe Lebensräume. Sie liefern Holz, speichern Wasser, schenken uns Menschen Erholung und sind die Heimat einer vielfältigen Fauna und Flora. Und vor allem: Unsere Wälder leben in ständigem Wandel. Auch die Tierwelt prägt und formt ihren Lebensraum. Von der Maus über den Hasen zu Reh bis zum Hirsch. Auch die Jagd hat deshalb entscheidenden Einfluss auf die Wiederbewaldung und Aufbau artenreicher und klimastabiler Mischwälder.
Wären Bär, Luchs und Wolf die Lösung, das Gleichgewicht wieder herzustellen?

Exkursion mit Revierförster Jens Merzbach, Forstbetriebsbezirk Siebengebirge, Wald und Holz NRW

Treffpunkt:
Bushaltestelle Margarethenhöhe Ittenbach.
Von dort Wanderung in Richtung Lietschenhütte (entlang der Drachenfelsstraße) und zurück.

Anschließend:
12 bis 13 Uhr
Hütte am Forsthaus Lohrberg
Kulinarischer Abschluss mit Detlev von Eichborn und Werner Schui:
Wald und Jagd schmackhaft gemacht. Das nachhaltige Lebensmittel „Wild“.
Wild-Grillen in Zusammenarbeit Norbert Kramer von der „Wildkammer Siebengebirge“ Bad Honnef.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: Y30023

Beginn: Sa., 20.05.2023, 10:00 - 13:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Königswinter, Ittenbach, Parkplatz Margarethenhöhe

Gebühr: 9,00 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
20.05.2023
Uhrzeit
10:00 - 13:00 Uhr
Ort
Königswinter, Ittenbach, Parkplatz Margarethenhöhe