/ Kursdetails

Kreislaufwirtschaft Wie erfolgt die Rückgewinnung aus gebrauchten Materialien des täglichen Bedarfs?

Die beiden Vorträge (03.05. und 12.05.2022) beleuchten die aus den 90er Jahren stammende Vision “Cradle to Cradle“ (vom Ursprung zurück zum Ursprung). Mit Hilfe ausgewählter Beispiele werden die Anforderungen an die konsequente Kreislaufwirtschaft und das maßgeschneiderte Recycling von wichtigen Werk-/Wertstoffen aus verbrauchten Produkten unseres täglichen Bedarfs verdeutlicht.
Die Ziele bestehen sowohl in der Abfallvermeidung/-verringerung als auch in der sinnvollen Verwertung der Abfälle, um somit einen entscheidenden Beitrag zum Schutz der natürlichen Ressourcen, der Umwelt und des Klimas zu leisten. Jedoch steigen die Müll- bzw. Abfallmengen unsere Haushalte stetig weiter an, vor allem auf dem Verpackungssektor.
1. Vortrag
Das Recycling von gebrauchten Materialien aus Kunststoffen/Plastik/Verbundwerkstoffen unterschiedlichster Art (wie z.B. Trinkflaschen, Jogurt -Becher, Getränkekartons und Co.) ist Schwerpunkt in diesem Vortrag. Voraussetzung für den Erfolg der Rückgewinnung nützlicher Wertstoffe sind insbesondere die intelligente Organisation der Abfallerfassung (worauf auch wir persönlich Einfluss haben) und die Nutzung modernster energie- und umweltfreundlicher Verwertungstechnologien.
2. Vortrag
In diesem Vortrag steht die Wiedergewinnung von strategisch wichtigen und vielseitig genutzten Metallen (wie z.B. Aluminium, Kupfer, Stahl …) und von sehr selten natürlich vorkommenden Metallen (wie z.B. Gold, Silber, sog. Seltene Erden …) im Mittelpunkt der Betrachtungen.
Derartige Metalle werden dringender denn je für den aktuell noch schneller zu realisierenden Ausbau der „Erneuerbaren Energien“ in Deutschland und weltweit benötigt.
Der Referent gibt einen Überblick, wie äußerst seltene und teure metallische Ressourcen durch das Recycling von gebrauchten Haushalts- und Elektronikschrotten (insbesondere Handys, Computer, Drucker, Radio- und Fernsehgeräte, Kühlschränke etc.) des alltäglichen Bedarfs wieder gewonnen werden können.
Welchen Beitrag kann jeder einzelne von uns leisten: Separiertes Sammeln/Erfassen und Abgeben von Haustechnik erleichtert das Schließen der Wert- und Werkstoff-Kreisläufe.
In einem Exkurs zur E-Mobilität geht es um den aktuellen Stand zur Akku-Entwicklung und deren Entsorgungs- bzw. Recycling-Möglichkeiten. Die zur Akku-Produktion weltweit immer knapper werdenden Ressourcen spielen dabei eine entscheidende Rolle (insb. Lithium u.a. seltene Metalle).
Einen praktischen Einblick in die technischen Prozesse kann man sich bei einem Besuch der RSAG-Entsorgungsanlage in Troisdorf-Friedrich-Wilhelmshütte verschaffen (05.05.2022/14:30 Uhr) --> W30012

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: W30011

Beginn: Di., 03.05.2022, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 2

Kursort: Online-Kurs/Webinar

Gebühr: 9,60 € (inkl. MwSt.)


Datum
03.05.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Online-Kurs/Webinar
Datum
12.05.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Online-Kurs/Webinar


Abgelaufen